headerphoto

Life Kinetik

Die Idee von Life Kinetik besteht darin, durch abwechselnde Denk-, Sinnes- und Bewegungs-übungen neue Wege zu erproben und damit die Gehirnzellen auf Trab zu bringen. Je nach Alter und Leistungsstand wird mit kleinen Bällen oder Tüchern trainiert. Beispiel: Der Partner wirft Ihnen zwei Bälle zu. Den grünen Ball fangen Sie mit der linken, den roten mit der rechten Hand auf. Sie werfen die Bälle zurück und sprechen gleichzeitig laut ein Folge von Rechenaufgaben, etwa 5x5, 6x6, 7x7 etc. Jeder Vorgang für sich ist simpel, die Herausforderung steckt in der Kombination unterschiedlicher An-forderungen.

Ziel des Trainings ist eine Steigerung der Handlungs-fähigkeiten und die neue Vernetzung von Neuronen (Nervenendzellen) im Gehirn. Mit nur einer Stunde pro Woche stellen sich schon nach 8 Wochen Training spürbare Erfolge ein. Tests mit Kindern und Erwachsenen ergaben, dass die Leistungssteigerung vor allem die Konzentrationsfähigkeit, Stressresistenz und Ausgeglichenheit betrifft.

Wer es ausprobieren möchte:                                    Sportvereine, Volkshochschulen und Krankenkassen bieten Life Kinetik an.


Buchtipp

Horst Lutz,             Life Kinetik - Gehirntraining durch Bewegung, BLV, 16,95 €

Quelle: Prisma 5/2009, Wochenmagazin zur Zeitung, Prof. Dr. Elmar Wienecke